Ich fliege im SCS, weil …

… ich auf der Suche nach einem Segelflugverein war, der auch tolle Fluglager organisiert. Das jährliche Fluglager in Südfrankreich ist der Höhepunkt der Flugsaison, auf den ich mich immer ganz besonders freue. Mittlerweile gibt es im Frühjahr ein 2. Fluglager in Sondrio, Norditalien, bei dem ich regelmäßig mit großer Begeisterung dabei bin.
Im SCS habe ich im Laufe der Jahre meine Leidenschaft für den Alpensegelflug entwickelt. Diese Leidenschaft teile ich mit vielen anderen Mitgliedern im Verein.
Durch den SCS habe ich im Laufe der Zeit viele Freunde gefunden, und diese Freundschaften binden mich bis heute eng an unseren Verein.

Franz
Fluglehrer

… der Verein für den Streckenflug hochmoderne Flugzeuge besitzt, welche auch Hilfsmotoren haben. Somit kann man selbst bei nicht hundertprozentig sicherem Wetter gewisse Ziele anfliegen. Ohne solch eine Heimkehrhilfe wären einige persönliche Erfolgserlebnisse nicht möglich gewesen, weil das gute Wetter eben nicht dann kommt, wenn ich Zeit habe. Der „Flautenschieber“ in der ASW 18-18E hat mir eine Unabhängigkeit verliehen, die ich davor nicht kannte. Und dann gibt es natürlich noch viele andere gute Gründe hier zu sein 😉

Oliver
Pilot

… es mir Spaß macht, mit meinen Freunden an unserem Flugsimulator mitzuarbeiten und natürlich wegend des Fliegens.

Maximilian
Flugschüler in Spe

… dieser mit dem Flugplatz Hahnweide über einen ausgezeichneten Ausgangspunkt für Streckenflüge verfügt. Die Infrastruktur des Fluplatzes ermöglicht sieben Tage in der Woche in die Luft zu kommen – das können nicht viele Flugplätze bieten. Dazu bietet der SCS seinen Mitgliedern ein hochmodernen Flugzeugpark. Die tolle Werkstatt mit dem Flieger-Casino rundet den Wohlfühlfaktor ab.

Thomas
Vorstand

… ich es toll finde, dass ich als Frau im SCS immer völlig gleichberechtigt behandelt wurde. Der Verein hat mir schon ein Jahr nach meinem Scheinerwerb ein Flugzeug für meinen ersten Wettbewerb anvertraut und auch bei der Werkstattarbeit fand noch nie jemand, Frauen sollten lieber kochen und putzen als Flieger reparieren. Heute bin ich im SCS Fluglehrerin und Schatzmeisterin.

Conny
Fluglehrerin

…weil dort historische Flugzeuge restauriert und/oder repariert werden.
Es ist ein tolles Team, die so genanten „Holzwürmer“, die mit viel Erfahrung und Können Flugzeuge wieder flugfähig machen.
Der SCS hat eine Infrastruktur in der Werkstatt und im Clubheim, die seinesgleichen sucht.
Für den Flugzeugbau bzw. für Interessierte ein ideales und vielfältiges Betätigungsfeld.

Bernhard
Holzwurm

… mir der Verein es ermöglicht hat, mich in gut einem Jahr vom Fußgänger zum Segelflugpiloten weiterentwickelt zu haben. Dabei hatte ich eine Menge Spaß und habe sehr viel Hilfreiches gelernt; insbesondere wie man die Theorien, welche im Luft und Raumfahrtstudium gelehrt werden, in die Praxis umsetzt. Dabei habe ich einige neue Freundschaften und Kontakte für das weitere Leben knüpfen können.

Christoph
Pilot